Warnung: der Trojaner Emotet geht wieder um

Der seit Jahren bekannte Trojaner Emotet ist aktuell wieder besonders verbreitet. Die erneute Welle fügt via Phishing Schaden zu, auch in der Schweiz sind vermehrt Fälle gemeldet worden.

Aktuell wird im Internet eine deutlich erhöhte Aktivität des Emotet Trojaners festgestellt. Der Trojaner hat bereits ganze Unternehmen lahmgelegt und ein Schaden in Millionenhöhe verursacht.

Der Emotet-Trojaner verteilt sich aktuell per Mail welche scheinbar von Kollegen oder Geschäftspartnern versendet wurden. Durch die authentisch wirkende Nachricht wird der User dazu verleitet auf einen schädlichen Dateianhang oder einen Link in der Mail zu klicken und diesen auszuführen.

Unterschiedliche Schadroutinen werden daraufhin vom Trojaner nachgeladen und zur Ausführung gebracht (z.B. irreversible Verschlüsselung, Herbeiführung von Produktionsausfällen,...).

Aufgrund des vielgestaltigen Aufbaus der Schadsoftware verändert sich die Malware ständig und wird somit von den Virenscannern nicht oder erst nach mehreren Stunden erkannt.


Das können Sie tun:

  • Patchen Sie ihre Systeme regelmässig und verwenden einen aktuellen Virenschutz.
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter verdächtige Anhänge nicht zu öffnen
  • Weitere Informationen und Updates entnehmen Sie der Information von MELANI


Security

Das Risiko von Malware-Attacken kann mit zusätzlichen Security Tools wie Spam-Filter, Web Content-Filter und anderen Cloud Security-Lösungen verringert werden. Gerne beraten wir Sie!

Security-Lösungen von Bechtle Steffen


Kontakt

Unsere Security-Experten sind für Sie da.

+41 56 418 33 33

Kontaktformular