Baselland Transport AG.

Sicherstellung des IT-Betriebs durch Desaster Recovery-Lösung.

Über 153’000 Fahrgäste nutzen täglich die Trams, Züge und Busse der BLT. Mit modernem Rollmaterial bringen die BLT ihre Passagiere entspannt, sicher und pünktlich an Ihr Ziel.

Die BLT ist ein öffentliches Verkehrsunternehmen mit Tram- und Buslinien. In der Stadt Basel und Agglomeration sowie im oberen Baselbiet werden jährlich über 55 Millionen Fahrgäste sicher, pünktlich und zuverlässig an ihr Ziel gefahren. Die BLT arbeitet im Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) eng mit allen Partnern zusammen. Sie ist geschäftsführende Unternehmung im TNW. Die 480 Mitarbeitenden sind motiviert, weil sie einen Service Public für die Bevölkerung erbringen dürfen. Auch im ÖV gilt das Sprichwort „wer rastet, der rostet“. Die BLT gibt sich mit dem Erreichten nicht zufrieden, sondern will ihre Dienstleistungen mit Innovationen zusätzlich aufwerten. Beispiele sind die U-Abo App, die App „Tickets“, die App „Abfahrten“ oder das kostenlose WLAN-Angebot in den Trams.

Eingesetzte Technologien:

  • HPE und Microsoft basierte Server- und Storage-Infrastruktur
  • Servervirtualisierung mit VMware
  • Applikationsvirtualisierung mit Citrix
  • Cisco Netzwerkkomponenten

Veeam Backup-Lösung und Bechtle Steffen Services:

  • Beratung der gesamten IT-Infrastruktur
  • Konzeption, Planung und Realisierung von IT-Projekten
  • IT-Betreuung und Support des gesamten Systems durch definierte Techniker
  • Massgeschneiderten SLA für die Hardwarewartung und den IT-Support

 

„In unserer IT gehen wir mit den Risiken ebenso umsichtig um wie auf unseren Verkehrslinien. Bei einem Ausfall stehen je nach Priorität Ersatzlösungen zur Verfügung. Mit dem definierten und betreuten Desaster Recovery halten wir das Risiko eines betriebskritischen Ausfalls und Datenverlusts so gering wie möglich."

Dominik Buser, Leiter IT, BLT Baselland Transport AG

Ausführliche Referenz.

Hier erhalten Sie die ausführliche Referenz als PDF zum Download:

pdf (1.2 MB)