Poscom Ferienholding AG.

Feriengefühle: 360° desktop erfüllt alle Anforderungen.

Migration einer komplexen IT-Umgebung in die Cloud innerhalb von drei Monaten: Die hohen Anforderungen der Poscom Ferien Holding AG passten genau auf die Stärken von Bechtle Steffen. Mit 360° desktop arbeitet die Holding heute in einer hochgradig individualisierten, hochverfügbaren und schnellen Cloud.

Projektdaten.

Referenz Poscom Ferienholding AG
  • Clouds
  • Handel / Dienstleistungen
  • < 250 Mitarbeiter

Ausgangssituation

Die Poscom Ferien Holding AG bietet unter dem Label «Ferienverein» Ferienhotels im Schweizer Alpenraum und Resorts am Mittelmeer für Sport-, Wellness- und Familienferien. Die Holding steht für individuell geführte Ferienhotels, persönliche Gastfreundschaft und regionale Verankerung. Gut schweizerische Werte, die für Jürg Ruch, Leiter Finanzen Schweizer Hotels der Poscom Holding AG, auch bei der Suche nach einem neuen IT-Dienstleister eine Rolle gespielt haben. Denn die rund 317’000 Logiernächte pro Jahr setzen eine stabile und hochverfügbare IT voraus. Die Anforderungen an den künftigen Cloud-Partner waren entsprechend hoch: Drei Monate Zeit für die Umsetzung, eine komplexe Softwareumgebung und 50 zufriedene Mitarbeitende am Holdingstandort in Bern und in den Schweizer Hotels.

 

«Stecker gezogen»: Cloud-Migration in 3 Monaten. Die Poscom Ferien Holding hatte vor dem Wechsel in die Cloud eine eigene Serverlösung am Standort Bern. Nur die Hotelsoftware «Protel» lief auf einem externen Server eines IT-Dienstleisters. 2015 kündigte der Dienstleister den Server und bot eine Alternative, die für die Poscom Ferien Holding AG allerdings nicht zufriedenstellend war. Für den Wechsel in eine neue Lösung blieben der Holding nur wenige Monate: «Wir waren gezwungen, schnell zu reagieren, da uns wortwörtlich der Stecker gezogen wurde », sagt Jürg Ruch. Die Hotelanbieterin hat Offerten von mehreren Cloud Providern eingeholt und sich für Bechtle Steffen entschieden. Den Ausschlag hätten gemäss Jürg Ruch drei Gründe gegeben:

 

«Erstens brauchten wir die Sicherheit, dass die IT funktioniert und wir bei Störungen in den Hotels auf einen schnellen Support zugreifen können.» In der gesamten Organisation arbeitet kein einziger Informatiker, man ist auf die Zuverlässigkeit, Erfahrung und das Know-how eines professionellen Dienstleisters angewiesen. Der zweite Grund seien die Kosten gewesen, sagt Jürg Ruch als Finanzleiter: «Das Preis-Leistungs-Verhältnis musste stimmen. Wenn wir künftig unsere Hotels im Ausland in die Cloud integrieren wollen, dürfen wir uns finanziell nichts verbauen.» Der dritte und besonders wichtige Grund für die Auftragsvergabe an Bechtle Steffen sei die schnelle Umsetzung gewesen. «Der neue Partner musste die Ressourcen und das Know-how für so ein zeitkritisches Projekt mitbringen. Wir waren überzeugt, dass Bechtle Steffen das Projekt wie gewünscht realisieren kann.»

Projektziele

 

«Erstens brauchten wir die Sicherheit, dass die IT funktioniert und wir bei Störungen in den Hotels auf einen schnellen Support zugreifen können.» In der gesamten Organisation arbeitet kein einziger Informatiker, man ist auf die Zuverlässigkeit, Erfahrung und das Know-how eines professionellen Dienstleisters angewiesen. Der zweite Grund seien die Kosten gewesen, sagt Jürg Ruch als Finanzleiter: «Das Preis-Leistungs-Verhältnis musste stimmen. Wenn wir künftig unsere Hotels im Ausland in die Cloud integrieren wollen, dürfen wir uns finanziell nichts verbauen.» Der dritte und besonders wichtige Grund für die Auftragsvergabe an Bechtle Steffen sei die schnelle Umsetzung gewesen. «Der neue Partner musste die Ressourcen und das Know-how für so ein zeitkritisches Projekt mitbringen. Wir waren überzeugt, dass Bechtle Steffen das Projekt wie gewünscht realisieren kann.»

Bechtle Steffen bringt das Know-how und die Ressourcen für ein komplexes und zeitkritisches Projekt mit.

Jürg Ruch, Leiter Finanzen Schweizer Hotels, Poscom Ferien Holding AG

Vorgehensweise

Neue Cloud stand am Tag X bereit. Die Erwartungen der Poscom Holding AG wurden nicht enttäuscht. Die Cloud war ab dem 1. Oktober 2015 im Einsatz. Drei Monate, nachdem die Firma an Bechtle Steffen den Auftrag erteilt hatte. «Es hat alles einwandfrei funktioniert», erinnert sich Jürg Ruch. «Die Lösung stand auf den Tag X genau zur Verfügung. Wir mussten uns danach nur noch an die Feinabstimmung machen.» Für Jürg Ruch sei dies erfahrungsgemäss nicht selbstverständlich, schon gar nicht bei so einer komplexen Struktur, wie die Holding innehat. Mehrere Standorte (Hotels) in der ganzen Schweiz und eine umfassende Applikationslandschaft machen eine Migration komplex und verlangen nach einer individualisierten Lösung. Neben klassischer Software (wie das Lohnprogramm, ERP etc.) sind auch spezialisierte Programme wie die Hotelsoftware «Protel» oder die Datenbank des Reservationssystems «DaVinci» in Einsatz.

 

Testzugang gab Sicherheit. Um im Vorfeld böse Überraschungen auszuschliessen, konnte die Poscom Ferien Holding AG sämtliche Programme in der Cloud in einem Testaccount ausgiebig prüfen. «Der Testzugang hat uns die restliche Sicherheit gegeben, dass auf 360° desktop alle unsere Tools einwandfrei funktionieren», sagt Jürg Ruch. Und wie haben die Mitarbeitenden die neue Lösung angenommen? «Die Skepsis ist immer da, wenn Bestehendes durch Neues abgelöst wird. Aber wir haben die Mitarbeitenden im Vorfeld motiviert und als die neue Lösung einwandfrei lief, war von der anfänglichen Skepsis praktisch nichts mehr zu spüren.»

Lösung

 

360° desktop

 

Allgemeine Vorzüge:

 

  • Konzentration aufs Kerngeschäft
  • Maximale Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
  • Nahtlose Skalierbarkeit (trägt Wachstum und struktureller Veränderung Rechnung)
  • Schnelle Einbindung weiterer Standorte, User und Devices
  • Kundenportal zum einfachen Erfassen und Verwalten von Benutzerdaten, Zugriffsrechten oder Applikationen

 

Kosten:

 

  • Maximale Kostentransparenz und -wahrheit
  • Keine Investitionszyklen
  • Gesamtbetriebskosten pro Benutzer
  • Investitionen in Hard- und Software entfallen
  • Keine Zusatzkosten für Betrieb und Wartung
  • Sicherheit und Verfügbarkeit
  • Geschützter Zugriff auf Applikationen und Daten via verschlüsselter Verbindung
  • Multifaktor-Authentisierung für Verbindungen über mobile Devices oder Aussenstellen
  • Ununterbrochener Betrieb und 7x24-Monitoring der Infrastruktur
  • Backup-Lösung sowie einfache Datenwiederherstellung
  • (Replikation)
  • Disaster Recovery
  • Datenhaltung in der Schweiz 

 

Support:

 

  • Klar definierte Service Level Agreements
  • Vor-Ort-Support für Client-Infrastruktur

Geschäftsnutzen

 

Ein Grund für die Mitarbeiterzufriedenheit sei der Citrix-Zugriff von extern und die Performance von 360° desktop. «Man merkt nicht, ob man lokal oder in der Cloud arbeitet. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist ausgezeichnet.» Die Holding hat auch 360° sharefile im Einsatz. Das Tool für den Datenaustausch sei auf grossen Anklang gestossen, so Jürg Ruch: «Ich kann Sharefile nur empfehlen. Wir tauschen heute grosse Dateien, Bilder und Prospekte problemlos aus, wo wir früher mit Mail auf Probleme gestossen sind. Das freut vor allem die Marketingabteilung.» Die Poscom Ferien Holding AG hat einen Supportvertrag über sieben Tage die Woche abgeschlossen. Jürg Ruch ist von der Kompetenz des Service Desk angetan: «Die Problemlösung, egal ob per Mail oder telefonisch, ist zeitnah und sehr gut. Wenn wir ein Problem haben, wissen wir:Bechtle Steffen kann das lösen.»

Ausführliche Referenz.

pdf Download